Du wachst zu früh auf - oder kannst nicht einschlafen?

 

Dann folge dem Rossini-Kohärenz-Prinzip:

 

Unterbreche immer und zeitnah das, was nervt, belastet oder entmutigt!

Also: Verharre nicht in einer unruhigen, angespannten Position!

Sondern verändere deine Körpergefühle – und damit die Prozesse des Nervensystems.

Deine Gedanken werden folgen!

 

Dein Ziel sollte nicht das „Bessere Schlafen“ sein – sondern Dich, gerade auch um das Schlafen herum,  so wohl und kuschelig wie möglich in Deinem Körper zu fühlen.

Dann werden sich Deine Schlafmuster zwangsläufig verändern. Sie können gar nicht anders!

 

Ausnahmen sind natürlich Schlafstörungen, die aus ungelösten Konflikten, Mangel an Freude (Kohärenz) oder existentiellen Ängsten resultieren. Hier helfen die 3 Inneren Schalter o.a. Techniken, die auf eine Erhöhung der Selbstwirksamkeit setzen.

 

Hier jetzt einige Elemente vom Wochenende!

 


Download
A Mano150.MP3
MP3 Audio Datei 1.9 MB


Und dies ist der Rhythmus dazu. Gespielt von einer Balinesischen Harfe.

Download
Der Rhythmus zum blauen Grooven der Schultern oder der Hüften!
6 Minuten 3 mal 2 Pause.mp3
MP3 Audio Datei 5.3 MB