Die Rossini-Kohärenz-Methode Anwendung und Ausbildung

 

 

 

"Wer sich selbst helfen will, der muss
seine
guten Gefühle wiederfinden.
Und wer anderen helfen will, der muss sie
darin unterstützen, ihre guten Gefühle
wiederzufinden."


Gerda Boyesen (1922-2005)

Seit Winter 2017/18 bieten wir eine neue Ausbildung zum Trainer / zur Trainerin in der

Rossini-Kohärenz-Methode (RKM) an. Diese Ausbildung ist eine Weiterentwicklung des Ausbildungsprogramms "Dynamische Entspannung", das von 1992 bis 2015 in Hamburg, München, im Odenwald, im Saarland und in Ostfriesland durchgeführt wurde.

Diese Ausbildung unterstützt zuerst die eigene Entwicklung und kann dann neue berufliche oder nebenberufliche Perspektiven eröffnen.

Die Ausbildung gliedert sich in 3 Module, die aufeinander aufbauen und auch jeweils einzeln gebucht werden können.

Modul A – „Selbstanwendung“ – entspricht den auch als offene Seminare angebotenen Intensivschulungen. Hier geht es in erster Linie um die Kompetenz, die 3 Inneren Schalter in den verschiedenen Situationen des eigenen Lebens einsetzen zu können. Dieses Modul ist für alle Interessenten offen.

In Modul B und C entwickeln die Teilnehmenden (TN) die Sicherheit, Theorie und Praxis der RKM auf stimmige und einladende Weise anderen vermitteln zu können.

Diese Module setzen die Teilnahme an Modul A voraus.

Die Ausbildungsseminare werden als jeweils 5-tägige Kompaktseminare im Odenwald (Nähe Darmstadt/Frankfurt) angeboten.
Die TN wohnen im Seminarhotel Odenwald (www.seminarhotel-odenwald.de).

In Hamburg/Norddeutschland sind zu einem späteren Zeitpunkt (ab 2021) ebenfalls regelmäßig Intensiv-/Ausbildungsseminare geplant. Die Termine und Orte werden in der 2. Jahreshälfte 2020 veröffentlicht.



Das neue Ausbildungsprogramm ist eine Kombination aus tiefgehender, intensiver Körperarbeit (Lösen der Gelenke, Elemente aus der Biodynamik u.a.), psychomotorischen Mustern und Beschäftigung mit positiven Erinnerungen, Wünschen, bewussten und unbewussten inneren Leitbildern. Hier verbinden sich Bewegung und Meditation, Erkennen und Fühlen. Beim Einüben der Schalter ist viel eingängige Musik dabei. Stille Momente wechseln mit expressiven Phasen. Manchmal für sich allein, manchmal mit anderen zusammen.

Die theoretischen Hintergründe der Arbeit werden v.a. mit Demonstrationen, Life-Sessions und Videos vermittelt.

 

Eine besondere Bedeutung kommt in der Ausbildung dem Verständnis der Funktionsweise unseres Nervensystems bzw. der Vermittlung neurobiologischer Hintergrundkenntnisse bei. Denn die Inneren Schalter korrespondieren mit drei zentralen Strukturen unseres autonomen Nervensystems, die unser Denken und Fühlen, unsere Selbstwahrnehmung und unser Verhalten maßgeblich beeinflussen. Die Bedeutung der dahinterstehenden Prozesse für die Persönlichkeitsentwicklung wurde erst in den letzten Jahren von der Hirnforschung und hier insbesonder im Zusammenhang mit der Polyvagal-Theorie von Stephen Porges richtig erkannt.

 

In allen drei Modulen liegt der Fokus auf dem Einüben und der Anwendung in der Realität.

Das Klima in unseren Ausbildungsgruppen wird durchgehend als angenehm und unterstützend erlebt. Die Teilnehmenden sollen sich in diesem Programm zuhause fühlen können. Das gelingt nur in einem Klima von Respekt und Freiheit, ohne Bewertung, Analysieren, Erwartungen u.a. Druck. Dieses einladende Milieu ist ein Vermächtnis von Gerda Boyesen und seit Jahrzehnten ein geschätztes Merkmal unserer Arbeit. Kaum etwas fördert eine leichte, heitere Atmosphäre so wie gemeinsam etwas Neues zu entdecken und zu erlernen. Und die Inneren Schalter sind für die meisten Neuland.


Das Ausbildungsprogramm schicken wir Ihnen auf Wunsch gern zu.
Einfach hier klicken!


Wer von der Ausbildung profitieren kann

In der heutigen stressgeprägten Zeit sind Viele auf der Suche nach einem neuen, „alltagstauglichen“ Weg,
um rauszukommen aus innerem Druck, aus Unruhe, Angst- und anderen Stressgedanken.

Die Rossini-Kohärenz-Methode bietet sowohl für die persönliche Anwendung als auch für einen Einsatz im beruflichen Kontext sehr attraktive Möglichkeiten.